Fortbildung

Staatliches Schulamt für den Landkreis Fulda

Einladung zur Informationsveranstaltung für
LehrerInnen zur Mitmach-Ausstellung

Christine & Irene Hohenbüchler „Räume im Raum“
Werkstattprogramm für Grundschulen und Kitas
Veranstaltungsnummer 50948938
in Kooperation mit der Kinder Akademie Fulda

Ausstellungszeitraum: 28. September 2018 bis 27. Januar 2019

Ein Raum, verschiedene Materialien und Platz für Kreativität: Das bietet die Mitmach-Ausstellung Räume im Raum, konzipiert von den Künstlerinnen und Zwillingsschwestern Christine und Irene Hohenbüchler. Hier finden Besuchende nicht wie sonst eine fertig konzipierte und kuratierte Ausstellung zum passiven Betrachten vor, vielmehr werden sie selbst zu gestaltenden AkteurInnen. Im Raum warten Holzlatten, Flügelschrauben, mobile Tafeln und Zeichenkreide auf ihren Einsatz. Damit können die AkteurInnen Räume im Raum schaffen, sie variieren, verändern, bespielen und bewohnen. Kunst wird hier zum sozialen Experiment: Zahlreiche Hände und Köpfe verändern den Raum und die Installationen so, dass das Werk des Einzelnen bald nicht mehr zu erkennen ist.

Christine und Irene Hohenbüchler wurden 1964 in Wien geboren. Von 1984 bis 1989 studierten sie Bildhauerei an der Universität für angewandte Kunst in Wien und später an der Jan van Eyck Academie in Maastricht. Christine Hohenbüchler ist seit 2002 Professorin an der Fakultät für Architektur und Raumplanung der TU Wien. Irene Hohenbüchler erhielt nach einer Gastprofessur an der Akademie der bildenden Künste Wien (2002-2005) und einer Vertretungsprofessur einen Ruf an die Kunstakademie Münster. Bereits früh arbeiteten die Geschwister künstlerisch zusammen, seit den 1990er Jahren vor allem mit sozialen Randgruppen. Ihre Gemeinschaftsarbeit mit der Kunstwerkstatt der Lebenshilfe in Lienz, Osttirol, wurde 1997 auf der documenta X in Kassel präsentiert. Für ihre Kunst, die aus gemeinschaftlichem Handeln, Interaktion und Strategie entsteht, verwenden die Schwestern den Begriff multiple Autorenschaft.
Die Ausstellung bietet eine hervorragende Möglichkeit, außerschulische Bildungseinrichtungen mit dem schulischen Curriculum zu verknüpfen. Ausstellungsbesuche von Schulklassen und Kindertagesstätten werden grundsätzlich durch kunstpädagogische Werkstattprogramme (je 90 Minuten) ergänzt:

– Die Erfahrung des Körpers im Raum, Schulung der Motorik
– 3D-Effekte (Perspektivisches Zeichnen mit Fluchtpunkt)

Die Fortbildung zielt darauf. LehrerInnen und ErzieherInnen mit den Ausstellungsinhalten vertraut zu machen.
Für die Fortbildung entstehen keine Kosten.

Anmeldungen bitte bis Montag, 15. Oktober 2018, max. 20 TeilnehmerInnen
Termin: Dienstag, 23.10.2018, 17:00-18:30 Uhr
Veranstaltungsort: Kinder Akademie Fulda

Anmeldung bitte online unter https://schulaemter.hessen.de, dann rechts oben unter „Service“ auf „Fortbildungskataloge“ und dann im Text auf den roten Link „Veranstaltungskatalog“, die oben aufgeführte Nummer unter „Veranstaltungsnummer“ eintragen und die Suche starten (oder im Ausnahmefall per Fax 0661/8390-122 bzw. unter fortbildung.ssa.fulda@kultus.hessen.de unter Angabe der Veranstaltungsnummer, des Veranstaltungstitels, des Schulnamens, ihres Namens, ihrer Personal- und ihrer Telefonnummer).

Download Flyer

*************************************************

Wir bieten Fortbildungen in der KAF oder bei Ihnen vor Ort an.

Angebote im naturwissenschaftlichen Bereich:
Erfinderwerkstatt
Astronomie
Zahlenwerkstatt
Fliegen

Angebote im künstlerischen Bereich:
Große Meister für kleine Meister

Ursel Cornelius berät sie gerne: cornelius@kaf.de