Frühjahrsausstellung

Hasenspuren – von Hasen und Osterhasen
1. März bis 22. April 2018

Gefördert durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Ziel der Ausstellung „Hasenspuren“ ist es, die Natur- und Kulturgeschichte des Hasen aufzuzeigen. Die kleinen und großen Besucher sollen den Feldhasen, seine Lebensweise und seinen Lebensraum sowie seine gefährdete Wirklichkeit kennen lernen, ihn vom Kaninchen unterscheiden und den Zusammenhang zwischen dem Hasen und dem Osterfest verstehen lernen. Im geführten Ausstellungsrundgang folgen die Besucher den Hasenspuren von Station zu Station. Sie probieren aus, was der Hase sehen kann, entdecken seine gut versteckte „Sasse“ und können sogar „Haken“ schlagen.

Aber natürlich hat auch der Osterhase in der Ausstellung Spuren hinterlassen… Eine besondere Überraschung wartet im Kaninchenhaus. Dort leben die zahmen Verwandten des Feldhasen.

Eintrittspreise:
Ausstellung inkl. Museum 6,00 €/Person
Ausstellung ohne Museum 3,00 €/Person (nur Kindertagesstätten, Schulen)

Öffentliche Führungen sind:
Montag bis Freitag 15 Uhr
Samstag/Sonntag ab 13.30 bis 16.00 Uhr, halbstündlich
In den hessischen Osterferien (26. März bis 6. April 2018):
Mo – Fr um 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
Sa/So ab 13.30 – 16.00 Uhr, halbstündlich

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 10.00 – 17.30 Uhr
Samstag/Sonntag 13.00 – 17.30 Uhr
An den Osterfeiertagen:
Karfreitag geschlossen
Karsamstag/Ostersonntag/Ostermontag 13.00 – 17.30 Uhr

Ausstellungsbesuch für Gruppen und Schulklassen nur mit Führung und nach telefonischer Voranmeldung,
Einlass bereits ab 8.30 Uhr möglich.

Anmeldungen für Führungen für Gruppen und Schulklassen ab sofort möglich!