Jugend schreibt

Ein Literaturwettbewerb des
Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst
für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren unter der
Schirmherrschaft von Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann,
durchgeführt von der Kinder-Akademie Fulda

05.03.2013. Staatssekretär Jung hat in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt die 18 Gewinner des Literaturwettbewerbs „Jugend schreibt 2012/2013“ ausgezeichnet. Bei dem landesweiten Wettbewerb für 12- bis 15-Jährige Jugendliche hatte es 204 Einsendungen gegeben.
„Es ist eine große Freude, zu sehen, dass Schüler und Jugendliche durchaus noch Lust haben zu schreiben und ihre Texte dann auch in der Öffentlichkeit zu präsentieren“, sagte Staatssekretär Jung und fügte an die Preisträger gewandt hinzu: „Schreibt weiter und wenn ihr aus diesem Wettbewerb herausgewachsen seid, wartet schon das ,Junge Literaturforum Hessen-Thüringen‘, dass ihr dort eure Texte einreicht.“

Bei dem von der Kinder-Akademie Fulda im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst konzipierten und organisierten Wettbewerb gab es zwei Themen, die sich an den beiden großen Jubiläen orierntierten: Das Motto für die 12- bis 13-Jährigen lautete „Elfen und Helden“, wobei die Brüder Grimm Pate standen, deren „Kinder- und Hausmärchen“ im Dezember 1812 erstmals erschienen sind. Das Motto „gerecht und frei“ für die 14- bis 15-Jährigen bezieht sich auf Georg Büchner, den großen Dichter, Revolutionär und Naturwissenschaftler, dessen 175. Todestag 2012 und 200. Geburtstag 2013 war beziehungsweise ansteht.
Die Gewinner nehmen an einer Schreibwerkstatt der Kinderakademie im Juni in Fulda teil und bekamen ein Buch-Geschenk. Sieben der ausgezeichneten Beiträge wurden bei der Preisverleihung von Carina Zichner und Christoph Bahr, Studierenden des Schauspiels der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, vorgelesen.
In der einen Gruppe von Texten trifft man auf die Märchenwelt von Elfen, Elfendörfern, Waldelfen, schwarzen und weißen Einhörnern, Monstern und Riesen. Daneben gibt es hier auch Texte, in denen alltägliche Kinder- und Jugenderlebnisse erzählt werden und dann etwas wie aus einer anderen Welt passiert, um am Ende wieder in die „normale“ Geschichte zurückzukehren. Zehn Preisträgerinnen und Preisträger zum Thema „Elfen und Helden“ hat die Jury aus Autoren, Wissenschaftlern und Journalisten ausgewählt.

In der anderen Gruppe von Texten werden aktuelle gesellschaftliche Themen verarbeitet: Was kann eine falsche Anklage, eine schlechte Verteidigung, politische Verfolgung oder Flucht mit einem Menschen machen? Wo kann es ihn hintreiben? Sechs Preisträgerinnen und Preisträger zum Thema „gerecht und frei“ wurden ausgewählt.
Insgesamt waren 204 Beiträge für „Jugend schreibt 2012/2013“ eingereicht worden, davon kamen 197 Beiträge in die Bewertung. Sieben Texte konnten wegen des Alters oder des Wohnorts der Verfasser außerhalb von Hessen nicht juriert werden.
Teilgenommen haben insgesamt 131 Schülerinnen und Schüler von elf allgemeinbildenden Schulen. Von Einzelteilnehmern wurden 66 Beiträge eingereicht. In der Altersstufe 12 bis 13 Jahre gab es 112 Beiträge (davon 69 Mädchen, 43 Jungen) und in der Altersstufe 14 bis 15 Jahre lagen 85 Beiträge vor (davon 51 Mädchen, 34 Jungen).

Preisträger des Wettbewerbs „Jugend schreibt“ 2012/2013:

Altersgruppe 12 bis 13 Jahre
Ylva Heinz (Einzelteilnehmerin Fulda)
Michelle Frey (Einzelteilnehmerin Mainhausen)
Anna Carola Bode (Einzelteilnehmerin Hattersheim)
Helena Freund (Einzelteilnehmerin Mainhausen)
Corinna Kiekenbeck (Einzelteilnehmerin Hattersheim)
Tina Iffert (Einzelteilnehmerin Kassel)
Daniel Stein (Tilemannschule, Limburg)
Arian Hartmann (Tilemannschule, Limburg)
Michael Holl (Tilemannschule, Limburg)
Gemeinschaftsarbeit:
Torid Bick, Lenny Billo, Christina Kimmerle (alle Alexey von Jawlensky Schule, Wiesbaden)

Altersgruppe 14 bis 15 Jahre

Torben Schott (Einzelteilnehmer Lichtenfels)
Till Wehner (Einzelteilnehmer Ronneburg)
Ricarda Hamperl (Einzelteilnehmerin Fulda)
Maximilian Henning (Ludwig-Georgs-Gymnasium, Darmstadt)
Jan Wendt (Ludwig-Georgs-Gymnasium, Darmstadt)
Marlene Heilmann (Ludwig-Georgs-Gymnasium, Darmstadt)

***************

Bilder der Preisverleihung am 5. März 2013 in der Hochschule für Darstellende Kunst in Frankfurt:

IMG_3482 IMG_3484 IMG_3485

IMG_3487 IMG_3489

 

IMG_3508

Fotos: Kinder-Akademie Fulda

HMWK_Logo_farbe_4z