Die Bumbos. Eine Mitmachausstellung

Die Bumbos. Ein künstlerischer und naturwissenschaftlicher Ausflug in die Welt der Fantasie. Oder doch in die Realität?

Info zur Ausstellung

Eine Mitmachausstellung mit den zotteligen Fantasiewesen und anderen Kunstwerken des Künstlers und Agrarwissenschaftlers David Weiss

Die Bumbos leben mitten unter uns. Es handelt sich um zottelige Fantasiewesen, die Blumen essen und mit ihren Ausscheidungen zur Biodiversität in unserer Welt beitragen. Sie leben ein Leben, das wir Menschen uns in vielerlei Hinsicht als Vorbild nehmen könnten und sollten: gemeinschaftlich anpacken, auf die Natur achten und sich auf umsichtige und respektvolle Art mit unserer Welt beschäftigen. Entwickelt wurden die Bumbos von dem Künstler und Agrarwissenschaftler David Weiss. 

Mehrere Ziele stehen im Fokus der Ausstellung: Durch die Einführung in die fiktive Welt der Bumbos werden wesentliche Aspekte aus der Biologie und den Agrarwissenschaften vermittelt. So ähnelt der Verdauungsmechanismus der Bumbos etwa dem Wiederkäuermagen einer Kuh und sein Verhalten demjenigen scheuer heimischer Wildtiere. Und es lassen sich zahlreiche weitere Parallelen zu tatsächlich existierenden Lebewesen aufweisen – egal ob hinsichtlich der Anatomie der Bumbos, ihrer Ernährung, ihrem Lebensraum oder dem sozialen Miteinander. Auch wenn die Bumbos fiktiv sind, wird den Gästen der Ausstellung ein intensives Bewusstsein für die Natur und deren Erhalt mit auf den Weg gegeben. Darüber hinaus wird in der Ausstellung thematisiert, wie schwer es ist, zwischen Fantasie und Realität bzw. zwischen echt und falsch zu unterscheiden und welche Herausforderung Falschmitteilungen für uns und unsere Gesellschaft haben können. 

Zur Ausstellung wird es zahlreiche Aktionen geben, u.a. Workshops zur Herstellung von sog. Seed Bombs oder Samenbomben, zum plastischen und bildnerischen Gestalten von Bumbo-Figuren und, für ältere Kinder und Jugendliche, Vertiefungen zum Thema Fake News.

Bitte kalkulieren Sie für die Ausstellung mit Führung ca. 1 Stunde ein. Mit einem zusätzlich gebuchten Workshop planen Sie bitte insgesamt ca. 1,5 Stunden ein.

Als Kindergeburtstag buchbar – wir beraten Sie gerne!

Gruppenprogramme zur Ausstellung

Der Bumbo macht … Bumbo-Shit

Was wissen wir eigentlich über die Bumbos? Sie leben in der Natur, tanzen einen lustigen Tanz und ernähren sich von Blumen. Aber was kommt dabei heraus, wenn die Bumbos nur Blumen futtern? Nach der Führung durch die Ausstellung wisst ihr es mit Sicherheit. Genau deshalb wollen wir im Anschluss an unsere Führung mit euch den Bumbo-Shit selbst herstellen, inklusive Blumensamen. Somit können auch wir den Lebensraum der Bumbos sichern.

Alle Altersgruppen

Künstlerisches Mitmachprogramm „Bumbo“

Mit einem Augenzwinkern macht David Weiss durch seine Kunst und vor allem als „Bumbo-Papa“ auf unseren Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen aufmerksam. Die Kinder lassen sich von seiner Kunst inspirieren, nachdem sie sich in der Führung intensiv mit seinem außergewöhnlichen Stil auseinandergesetzt haben. Wir arbeiten mit den Techniken Collage, Druck und Malerei und vielleicht taucht auch der blumenliebende Bumbo in unseren Werken auf.

Kinder ab der 1. Klasse

Der Bumbo lebt?! Zu Wahrheitsgehalt und Fake News

Die scheuen Bumbos leben mitten unter uns; genau das wird in der Ausstellung suggeriert. Aber stimmt das tatsächlich? Können wir alles glauben, was uns vermittelt wird? Egal, ob in der KAF, der Schule, den Nachrichten oder im alltäglichen Leben? Nach der Führung gehen wir genau dieser Frage nach. Wir erklären, was Fake News sind, und wie man echt von falsch unterscheiden kann. Mithilfe der Bumbos werden wir unsere eigenen Fake News erstellen und sie multimedial verbreiten. Fake oder Wahrheit?! Eines ist sicher: der Bumbo lebt!

Kinder ab der 3. Klasse

Datum

23.06.2022 bis 31.01.2023

Infos und telefonische Anmeldung

0661/902730 von Mo – Fr zwischen 9.00 und 17.00 Uhr

Für Gruppen kann ein individuell zusammengestelltes Verpflegungspaket gebucht werden.

Preise:

Einzelbesucher
Ausstellung mit Museum 7,00 Euro/Person
Familienkarte 21,00 Euro
Ausstellung mit Museum und Herz 11,00 Euro/Person; Familienkarte 33,00 Euro

Kitas und Schulen (mindestens 10 zahlende Personen, 2 Begleitpersonen frei):
Ausstellung mit Führung
– ohne Museum 5,00 Euro/Person
– mit Museum 9,00 Euro/Person
– ohne Museum mit Workshop 10,00 Euro/Person
– mit Museum mit Workshop 14,00 Euro/Person