Kakao und Schokolade

Mitmachausstellung “Kakao und Schokolade”

Infos zur Ausstellung

Fast alle Menschen lieben Schokolade. Das zeigen die Zahlen: 1970 betrug der durchschnittliche jährliche Pro-Kopf-Konsum 5,25 kg. 2016 verzehrten die Menschen in Deutschland durchschnittlich 9,74 kg Schokoladenwaren. Trotz der Beliebtheit weiß nicht jeder, wie aus der bitteren Kakaofrucht die süße Leckerei hergestellt wird. Die interaktive Ausstellung ‘Kakao & Schokolade’ nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf die spannende Reise, dieses Geheimnis zu lüften. An verschiedenen Stationen haben sie die Möglichkeit, die einzelnen Schritte der Schokoladenproduktion nachzuvollziehen. Sie lernen die frische Kakaofrucht kennen und erfahren, in welchen Ländern Kakao angebaut wird. Mit dem Mahlstein zerkleinern sie Kakaobohnen, um daraus Aztekenkakao zuzubereiten. Kakaobohnen waren zur Zeit der Azteken wertvoll und wurden auch als Zahlungsmittel verwendet. Für zehn Kakaobohnen erhielt man ein Kaninchen, für 50 Kakaobohnen eine Sklavin und für 100 Kakaobohnen einen Arbeiter. Zum guten Schluss wird in der KAF-Schokoladenfabrik selbst Schokolade aus Kakaobutter, Milchpulver, Kakao und Puderzucker hergestellt, die selbstverständlich genascht werden darf.

Eine Ausstellungsübernahme aus dem Museum im Koffer, Nürnberg.

Geeignet für Kindergartengruppen und Grundschulklassen.

Datum

30.09.2021 bis 30.01.2022

Eintrittspreise

9 Euro/Person
Ausstellung inkl. Schoko-Werkstatt und Museum

27 Euro/Familienkarte
(Bei Gruppen und Schulklassen 2 Begleitpersonen frei)

Ausstellungsbesuch inkl. Schoko-Werkstatt

1,5 Stunden (ohne Museum), Ausstellungsbesuch nur mit Führung möglich. Anmeldung empfohlen!
Für Gruppen und Schulklassen nur nach vorheriger bestätigter Anmeldung. Einlass bereits ab 8.30 Uhr möglich.

Öffentliche Führungen

Einzelbesucher: Samstag 14.30 Uhr sowie in den hessischen Schulferien auf Anfrage
Gruppenführungen: Montag bis Freitag auf Anfrage
Kindergeburtstag: auf Anfrage