Begehbares Herz

Das “Begehbare Herz” ist mit 36 qm Grundfläche und 5 m Höhe einzigartig in Europa. Wer eine Reise durch die vier Herzkammern unternimmt, bringt aufregende Eindrücke und neues Wissen mit nach Hause. In einem spannenden Programm können Kinder und Erwachsene die Anatomie des Herzens spielerisch kennen lernen, wobei der Herzschlag mit echten Stethoskopen abgehört wird.

Kinderakademie Fulda. Das begehbare Herz.  Kinderakademie Fulda. Das begehbare Herz.

Fotos: Andreas Reeg

Der Besucher erfährt viel Wissenswertes über das Herz, z. B. über die Größe und Lage. Als “rotes Blutkörperchen” folgen die Besucher dem Blutstrom durch die Herzkammern und erforschen so den Blutkreislauf. Einblicke in die Kulturgeschichte runden das Programm ab. Die Besucher sind “herzlich” willkommen, ihnen soll das “Herz nicht in die Hose rutschen” und wir freuen uns, wenn ihnen das Herz “am Herzen liegt”.

Die Zielgruppen:
Schulklassen, Vorschulkindergruppen, Patientengruppen und medizinisches Fachpersonal. Darüber hinaus geeignet für Fortbildungsveranstaltungen.


Führungen:
Für Einzelbesucher:

Mo-Fr: mit Audioguide auf Anfrage (auch englisch)
Sa (Okt.–April) + So: 14.00 und 15.00 Uhr
(Anmeldung erforderlich)

In den hessischen Schulferien:
zusätzliche Führungen Mo-Fr: 12.00, 14.00 und 15.00 Uhr
Mit Audioguide auf Anfrage (auch englisch).

In den Ferien anderer Bundesländer:
Wir bitten um telefonische Nachfrage!

Für Schulklassen und Gruppen:
Führungen sind vor- und nachmittags nach telefonischer Voranmeldung möglich.
Ab mindestens 10 Zahlenden sind 2 Begleitpersonen frei.

Eintritt für Museum + Herzführung:
♥ 6,50 € / Person , 19,50 € / Familie, Führung durch medizinisch geschultes Personal oder mit Audioguide
♥ 100,00 € Führung durch Herzspezialist bis 10 Personen, jede weitere Person 10 € (Dauer ca. 60 Minuten)
♥ 150,00 € erweiterte Führung durch Herzspezialist bis 10 Personen, jede weitere Person 15 € (Dauer ca. 90 Minuten)

Telefonische Anmeldung unter:
0661/902730 von Mo – Fr zwischen 9.00 und 17.00 Uhr

 Medienlink Osthessen-News vom 23.05.2017

Änderungen vorbehalten