Erfinderclub

Erfinderclub
Der Erfinderclub der Kinder-Akademie wurde im Anschluss an den “Sommer der Erfindungen” im Herbst 1996 initiiert. Sie finden als fortlaufende Kurse mit jeweils 12 Terminen pro Halbjahr statt. Ziel ist das gemeinsame Erfahren physikalischer Gesetzmäßigkeiten, die in verschiedenen Tüfteleien, Geräten oder Spielzeugen von den Teilnehmern zur Anwendung gebracht werden. Bei ihren Erfindungen werden die jungen Tüftler durch die KAF-Mitarbeiterin Ursel Cornelius (ehemalige Physik- und Mathematiklehrerin), Bodo Pfisterer (Dipl.-Physiker, Hochschule Fulda) sowie Studierenden der Hochschule Fulda (Fachbereich Elektrotechnik) angeleitet.

Kurs I

Für Kinder ab 8 Jahren
freitags von 15.00 – 16.30 Uhr
Leitung: Ursel Cornelius, Physiklehrerin, KAF
Robin Stupp, Student FB Elektrotechnik, Hochschule Fulda
Gebühren: 120 €

Kurs II

für Kinder ab 8 Jahren
freitags von 16.30 – 18.00 Uhr
Leitung: Ursel Cornelius, Physiklehrerin, KAF
Lena Weisenstein, Studentin TU Kaiserslautern
Gebühren: 120 €

Kurs III

für Kinder ab 8 Jahren
donnerstags von 15.00 – 16.30 Uhr
Leitung: Ursel Cornelius, Physiklehrerin, KAF
Michelle Schücke, KAF
Gebühren: 120 €

Kurs IV

für Kinder ab 8 Jahren
donnerstags von 16.30 – 18.00 Uhr
Leitung: Ursel Cornelius, Physiklehrerin, KAF
Michelle Schücke, KAF
Gebühren: 120 €

Info und Anmeldung

Mo – Fr 9.00 – 17.00 Uhr  unter 0661/902730 oder info@kaf.de

Stipendien

Der Verein zur Förderung der Kinder-Akademie Fulda e.V. vergibt Erfinderclub-Stipendien nach sozialen Kriterien: foerderverein@kaf.de

Erfinderclub bei “Jugend forscht”

Erfinderclub bei “Jugend forscht”

Erfinderclub der Kinder-Akademie Fulda erzielt 1. Platz beim “Jugend forscht” Regionalwettbewerb Hessen Nord

Unter dem Motto “Uns gefällt, was du im Kopf hast!” wurden am 11. Februar 2012 in Niestetal 26 Wettbewerbsbeiträge präsentiert und juriert. In der Sparte “Schüler experimentieren” stellten Daniel Statzner (9 Jahre) und Elias Hippert (8 Jahre) ihre im Erfinderclub der Kinder-Akademie Fulda entwickelte Erfindung eines “fahrbaren Lichts” vor. Sie überzeugten die Jury durch ihren großen Erfahrungsschatz in ihrem jungen Alter und erreichten den 1. Platz im Fachgebiet Technik.