30 Jahre Kinder-Akademie Fulda

30 Jahre Kinder-Akademie Fulda

Ein Grund zu feiern!

Am Samstag 24.9.2022 findet daher ab 14 Uhr ein Tag der offenen Tür in der Kinder-Akademie Fulda statt. Der Eintritt ist an diesem Tag frei, es erwarten euch kleine Workshops und Mitmachaktionen, eine Science-Show sowie weitere Überraschungen!

Blickt mit uns zurück auf 30 Jahre Forschen, Lernen, Spaß und lachende Kinder und kommt vorbei!

Weitere Infos zur Veranstaltung werden in den nächsten Tagen hier und auf unseren Social Media Kanälen veröffentlicht.

An diesem Tag findet vormittags der Weltkindertag (veranstaltet vom Jugendbildungswerk der Stadt Fulda) rund um die Stadtpfarrkirche statt.

Am Freitag 23.9. feiern wir das Jubiläum mit geladenen Gästen im Kanzlerpalais (geschlossene Gesellschaft), darum schließt die Kinder-Akademie bereits um 13 Uhr.

Bilderausstellung von Daria Panasiuk in der Kinder-Akademie Fulda

Hochbegabte 17-jährige Schülerin aus der Ukraine gibt Einblicke in ihr Können

Seit frühester Kindheit begeistert sich Daria Panasiuk für die Kunst, lässt sich inspirieren und experimentiert mit verschiedenen künstlerischen Techniken. Sie arbeitet am liebsten mit Aquarell und hat einen großen Traum: Architektin zu werden.

Daria hatte das große Glück, an einer besonderen Kunstschule in der Ukraine angenommen zu werden und dort das unschätzbare Wissen berühmter Meister zu erlenen. Solche Kunstschulen für jüngere SchülerInnen gibt es in Deutschland leider nicht. Da ihr Leben von klein auf mit Kunst in Verbindung stand, war es kein Wunder, dass Daria bald schon eine Bildungseinrichtung mit dem Schwerpunkt Architektur wählte. Den größten Teil ihrer Freizeit widmete sie der Kunst, dem Erlernen von Fremdsprachen und auch dem Tennis. 

Daria hat bereits an vielen internationalen ukrainischen Kunst- und Tenniswettbewerben teilgenommen. Das alles war aber vor dem 24. Februar 2022. An diesem Tag wurde nicht nur ihr, sondern auch das Leben von Millionen anderer Menschen auf den Kopf gestellt. Nachdem Daria eine Woche lang unter Beschuss, Explosionen und der Angst, auf der Straße getötet zu werden, gelebt hatte, musste ihre Familie aus der Stadt Irpin, in der sie wohnten, fliehen. Die Stadt befindet sich in der Nähe von Kiew und war das Zentrum der Aggression feindlicher Truppen. Darias Familie musste ins völlige Unbekannte fahren und leider ihren Vater und ihre Lieben in der Ukraine verlassen, um Schutz zu finden. So kamen sie nach Fulda, wo sie herzlich aufgenommen wurden. 

Daria und ihre Familie haben persönlich das erlebt, was sie sich niemals vorstellen konnten. Trotzdem möchte sie ihre kreative Laufbahn fortführen und professionelle Kenntnisse erwerben, um ihrem Land und der ganzen Welt praktische und kreative architektonische Lösungen anzubieten. Momentan arbeitet Daria in der Kinder-Akademie Fulda, entwickelt sich als Künstlerin weiter und bereitet sich auf die Aufnahmeprüfungen an Universitäten in Deutschland vor.

Darias Werke sind bis Ende 2022 während der normalen Öffnungszeiten der Kinder-Akademie Fulda anzuschauen und auf Anfrage käuflich zu erwerben. 

Ausstellungszeitraum: August bis Dezember 2022

Instagram: Daria’s Art Life

Kinder und… Krieg

Am 17.3. fand in der Kinder-Akademie Fulda eine beeindruckende Veranstaltung statt: Unter dem Titel „Kinder und… Krieg“ trafen eine sechste Klasse der Don-Bosco-Schule Künzell auf eine Gruppe Geflüchteter aus der Ukraine. Moderiert und begleitet von Stadtpfarrer Buß (Innenstadtpfarrei Fulda) und Tatyana Hirsch (AWO Fulda) berichteten die Kinder und Jugendlichen von ihrer Flucht aus der Ukraine, von ihren Ängsten und ihren Gedanken. Eingestimmt wurden alle durch Tanz und Gesang, bevor es viele Fragen und Austausch gab. Abschließend bastelten alle Teilnehmer:innen gemeinsam Friedenstauben, wobei in lockerer Runde viel gelacht und geredet wurde. Eine bewegende und beeindruckende Runde, die bei allen noch lange nachwirken wird.

Der Hessische Rundfunk war mit vor Ort, hier der Beitrag.

Die Reihe „Kinder und…“ wird fortgesetzt, über Themen und Termine werden wir hier und in der Presse rechtzeitig informieren.